Feuerwehr Lörrach Feuerwehr Lörrach Feuerwehr Lörrach

Einsätze

Brandeinsatz   mehr ...
Amtshilfe   mehr ...
Technische Hilfe   mehr ...
Technische Hilfe   mehr ...
Brandeinsatz   mehr ...

Webcam Lörrach

Webcam der Stadt Lörrach

Wetterwarnung DWD

© Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)

Anmeldung

Nur für aktive Mitglieder der Feuerwehr Lörrach.

Der Zugang kann via Mail an das Webteam (Kontakt) beantragt werden.



Nächste Termine

  • 29.05. um 20:00 Uhr
    Abt. Lörrach Löschzug 1 Zugübung
  • 30.05. um 20:00 Uhr
    Abt. Lörrach Löschzug 2 Zugübung
  • 30.05. um 20:00 Uhr
    Abt. Lörrach Löschzug 4 Zugübung
  • 01.06. um 19:30 Uhr
    Abt. Hauingen Ausschuss
  • 02.06. um 20:00 Uhr
    Abt. Lörrach Löschzug 3 Zugübung
  • Alle anzeigen...
Abschlußübung Bereich Nord 2012
Am Freitag 09. November gegen 18:45 Uhr wurden die Abteilung Brombach, Haagen und Hauingen zu einem Trafobrand in die Reissmühle in Brombach alarmiert. 
Dieser hatte sich bereits auf Gebäudeteile und den Dachstuhl ausgebreitet und drohte auf weitere Gebäude überzugreifen. Es handelte sich um die unangekündigte Abschlussübung des Einsatzabschnittes Nord, der durch die genannten Abteilungen gebildet wird. 







Copyright: Feuerwehr Lörrach H.-D. Böhringer

Angenommen war ein Brand der Stufe 4, der mit 2 Löschzügen bekämpft wurde. Bei einem Einsatz dieser Größe wird die Einsatzleitung durch den in Lörrach stationierten Fernmeldezug des Landkreises Lörrach in Sachen Kommunikation und Einsatzdokumentation unterstützt. 
Der große Einsatzleitwagen des Landkreises beinhaltet unter anderem eine Funkzentrale und einen Besprechungsraum. Unter der Leitung des Brombacher Abteilungskommandanten Thomas Öschger waren etwa 60 Einsatzkräfte mit etwa 10 Fahrzeugen im Einsatz. 
Übungsziel war die Menschenrettung unter Atemschutz, teilweise über tragbare Leitern, sowie über Drehleiter. Eine gezielte Brandbekämpfung verhinderte die weitere Schadensausbreitung. Die noch im Gebäude befindlichen vermissten Personen wurden durch Angehörige der Jugendfeuerwehr gemimt. 
Die letzte Übung im Werksareal hatte vor etwa sieben Jahren stattgefunden. 
Wie nützlich sich solche Objektübungen und die gewonnen Ortskenntnisse erweisen, konnte vor wenigen Jahren bei einem Realeinsatz festgestellt werden. Bei Dacharbeiten war beim Verschweißen von Bitumenbahnen ein Brand ausgebrochen, den die Feuerwehr damals ohne größeren Schaden unter Kontrolle bringen konnte. 
Beim abschließenden Resümee dankte Thomas Öschger der Familie Reiss für die zur Verfügung Stellung des Objektes. Gesamtkommandant Jürgen Schernhammer war stolz auf die gut ausgebildeten Kräfte des Einsatzabschnittes Nord unter der Leitung der Abteilungskommandanten Thomas Öschger (Brombach), Horst Simon (Haagen) und Thomas Göttle (Hauingen). 
Erinnerungen wurden wach: In früheren Jahren hatte die Fa. Reiss sogar noch eine eigene Werkfeuerwehr. Die jährlich im Herbst stattfindenden Abschlussübungen stellen witterungsbedingt den Abschluss der Ausbildung im Freien dar. In den mittlerweile nicht minder ruhigen Wintermonaten wird die Ausbildung überwiegend ins Innere auf Schulungsabende verlagert. Bei dieser Gelegenheit möchte ich mich im Namen der Feuerwehr bei allen Firmen bedanken, die Ihre Arbeitskräfte auch tagsüber für Feuerwehreinsätze frei stellen.

Bericht Stephan Schepperle