Feuerwehr Lörrach Feuerwehr Lörrach Feuerwehr Lörrach

Webcam Lörrach

Webcam der Stadt Lörrach

Wetterwarnung DWD

© Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)

Anmeldung

Nur für aktive Mitglieder der Feuerwehr Lörrach.

Der Zugang kann via Mail an das Webteam (Kontakt) beantragt werden.



Nächste Termine

  • 21.08. um 19:30 Uhr
    Abt. Brombach Übungsvorbereitung
  • 28.08. um 19:30 Uhr
    Abt. Brombach Übung
  • 04.09. um 19:30 Uhr
    Abt. Brombach Atemschutzübung
  • 05.09. um 20:00 Uhr
    Fernmeldezug
  • 06.09. um 19:30 Uhr
    Abt. Hauingen Ausschuss
  • Alle anzeigen...
Dachstuhlbrand in Brombach 06.08.13

Am 06.08.2013 um 11:29 Uhr wurde der Einsatzabschnitt Nord, bestehend aus den Abteilungen Brombach, Haagen und Hauingen, sowie die Hauptamtlichen Kräfte zu einem Dachstuhlbrand im Hugenmattweg 7 in Brombach alarmiert. Bereits auf der Anfahrt war eine weithin sichtbar aufsteigende Rauchsäule erkennbar. Bei Eintreffen der Wehr stand der Dachstuhl des vierstöckigen Gebäudes bereits in Vollbrand. Aufgrund der Lage, Tageszeit und Urlaubszeit wurde umgehend ein weiterer Löschzug der Abteilung Stadt, sowie der Fernmeldezug des Landkreises Lörrach nachgefordert. Alle zum Zeitpunkt des Brandes anwesenden Anwohner der neun Wohnungen hatten das Gebäude bereits verlassen.

Um eine Gefährdung der Einsatzkräfte, insbesondere bei Arbeiten im Rettungskorb der Drehleiter auszuschließen wurde umgehend die Abschaltung der über das Brandobjekt führenden Überlandstarkstromleitung  beim Energiedienst angeordnet. Des Weiteren wurde die benachbarte Bahnstrecke der Wiesentalbahn über den Notfallmanager der Bahn gesperrt, die Oberleitung abgeschalten und geerdet. Auf dem Gebäude befand sich eine Photovoltaikanlage, die aber mit dem abgebrannten Dachstuhl einstürzte und somit keine unmittelbare Gefahr mehr für die Einsatzkräfte darstellte. Als man Strom und Gas im Keller des Gebäudes durch Energiedienst und Badenova veranlassen wollte, wurde im Keller des Gebäudes eine weitere Brandausbreitung festgestellt.
Vermutlich erfolgte diese über den Kamin.

Das Feuer konnte unter der Einsatzleitung von Horst Simon stv. Gesamtkommandant  relativ rasch unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden. Brandschutt in Form des abgebrannten Dachstuhles, der Ziegel, sowie der Photovoltaikanlage, sowie das aufgebrachte Löschwasser lasteten auf der obersten Geschoßdecke, so das deren Einsturz befürchtet werden musste. Das Gebäude wurde seitens der Polizei wegen Einsturzgefahr bis zur weiteren Begutachtung zunächst gesperrt und entsprechend gesichert.

Aufgrund der hohen Temperaturen an diesem heißen Sommertag wurden die Einsatzkräfte durch das Deutsche Rote Kreuz mit Getränken und Verpflegung versorgt. Das DRK übernahm ebenfalls zunächst die Betreuung der zunächst obdachlos gewordenen Anwohner. Auf Wunsch konnten wurden Sie über die Kleiderkammer des DRK zunächst mit Bekleidung und den notwendigsten Artikeln des täglichen Lebens versorgt.
Die Unterbringung der Bewohner wurde durch die Stadt Lörrach organisiert.

Mehrere Vertreter der Lörracher Stadtverwaltung,, darunter die neu gewählte Brombacher Ortsvorsteherin Silke Herzog, Amtsleiter Jürgen Nef, Werkhofleiter Herr Hofmann sowie Herr Kollakowski vom Stadtbauamt machten sich vor Ort ein Bild der Schadenslage.

Aufgrund der aktuellen Unwetterwarnung wurden vor Verlassen der Brandstelle Wohnungsfenster und Gegenstände auf den Balkonen soweit als möglich geschlossen und gesichert.
Eine Brandwache bis 18:15 Uhr vor Ort

Übersicht der Einsatzkräfte Freiwillige Feuerwehr Lörrach

Bericht Einsatz
Stephan Schepperle / stv. Gesamtkommandant