Feuerwehr Lörrach Feuerwehr Lörrach Feuerwehr Lörrach

Einsätze

Brandeinsatz   mehr ...
Brandeinsatz   mehr ...
Amtshilfe   mehr ...
Fehleinsatz   mehr ...
Technische Hilfe   mehr ...

Webcam Lörrach

Webcam der Stadt Lörrach

Wetterwarnung DWD

© Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)

Anmeldung

Nur für aktive Mitglieder der Feuerwehr Lörrach.

Der Zugang kann via Mail an das Webteam (Kontakt) beantragt werden.



Nächste Termine

  • 21.08. um 19:30 Uhr
    Abt. Brombach Übungsvorbereitung
  • 28.08. um 19:30 Uhr
    Abt. Brombach Übung
  • 04.09. um 19:30 Uhr
    Abt. Brombach Atemschutzübung
  • 05.09. um 20:00 Uhr
    Fernmeldezug
  • 06.09. um 19:30 Uhr
    Abt. Hauingen Ausschuss
  • Alle anzeigen...
Abteilungsversammlung Lörrach 2016

Viele Fehlalarme verärgern die Feuerwehr

Abteilung Lörrach der Freiwilligen Feuerwehr blickt auf ein Jahr mit 457 Einsätzen zurück / Mitgliederwerbung für die Wehr wichtig.

Für 20 Jahre Dienstzeit in der Feuerwehr Lörrach ehrte Abteilungskommandant Markus Künstle Martin Pallek, Andreas Paris, Josef Philipp, Michael Hugenschmidt, hier mit Stadtkommandant Christian Heske und Bürgermeister Michael Wilke (von links). Foto: Paul Schlee

 

LÖRRACH (kwb). Bei der Abteilungsversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Lörrach Abteilung Lörrach im Saal der Feuerwache dankte Bürgermeister Michael Wilke der Wehr für ihre Einsätze und die Menschenrettung. Er lobte die Jugendausbildung der Abteilung Lörrach, das sichere den Nachwuchs. Der Feuerwehr sagte er, sie "bekommt von der Stadt und dem Gemeinderat alles, was sie braucht".

Im Blickpunkt: 457 Einsätze im vergangenen Jahr bedeuteten einen leichten Rückgang, so Abteilungskommandant Markus Künstle. 116 davon entfielen auf die hauptamtlichen Wehrleute, da 30 Prozent der Alarme montags bis freitags in die Zeit von 7 bis 18 Uhr fielen, der Rest war zwischen 18 und 8 Uhr sowie am Wochenende. 60 Menschen wurden aus lebensbedrohlichen Lagen gerettet, leider habe man zwei Menschen nicht mehr helfen können. Ärgerlich waren für die Wehr die 76 Fehleinsätze, die zum Teil durch Brandmeldeanlagen oder böswillig als Fehlalarme ausgelöst wurden. Leicht gestiegen sei die Zahl der Brände und Explosionen. Die Hauptkategorie der Einsätze fiel unter technische Hilfe. Wichtig sei die Mitgliederwerbung, so Künstle, um die Schlagkraft der Wehr zu erhalten.

 

Rückblick: Die Feuerwehr leistete 61 Sicherheitswachen. Zum hohen Ausbildungsstand trugen 144 Übungen, Aus- und Weiterbildungen bei. Insgesamt kam die Abteilung mit Übungen, anderen Anlässen und Einsätzen auf 834 Einträge.

 

Personal: Aktive 126, darunter sechs Frauen. Jugendfeuerwehr 18, darunter vier Mädchen. Altersmannschaft 88.

Wahl: Harald Kellermann (Abteilungsausschuss).

Beförderungen: Feuerwehrmann: Tommy Allum, Fabian Beting, Leonardo La Spina, Lukas Michalek, Fabian Noske, Jannik Stiemer, Florian Summ. Oberfeuerwehrmann: Johannes Brogle, Rasmus Kasprzyk, Timmy Linek, Denis Trüby, Simon Wunderlich. Hauptfeuerwehrmann: Manuel Beck, Thomas Brüderlin, Fabian Fritz, Markus Guggemos, Michel Herr, Aaron Hupfer, Harald Kellermann, Martin Korngiebel, Felix Leisinger, Benjamin Nienholdt, Andreas Paris, Martin Pramstaller, Kevin Reinle, Oliver Svoboda, Matthias Tetzlaff. Löschmeister: Johannes Preßmar, Christian Tonner.

Oberlöschmeister: Michael Palmer

Hauptlöschmeister: Roland Beuschel, Frank Rimkus.

 

Verabschiedungen: Larissa Hauser, Dennis Endreß, Felix Leisinger, Peter Böhringer, Marvin Nicklas (aus beruflichen oder persönlichen Gründen).

 

Ehrungen: 20 Jahre: Martin Pallek, Andreas Paris, Josef Philipp, Michael Hugenschmidt; 25 Jahre: Michael Doppler, Alexander Garbers, Marc Merle, Frank Kuret; 30 Jahre: Stephan Schepperle, Roland Stiemer; 40 Jahre: Andreas Klein, Christoph Lieske.

 

Quelle: Bericht aus der Badischen Zeitung vom 14. März 2016