Im Bild von rechts: Dr. Michael Wilke, Markus Künstle, Oliver Geyer, Klaus Betting, Christian Heske, Stephan Schepperle

Schlüsselübergabe mit Tag der offenen Wache

Rundgänge durch die Wache, Showübungen, Fahrzeugausstellung und Attraktionen: Mit dem "Tag der offenen Feuerwache" möchte die Feuerwehr nicht nur über ihre Arbeit informieren, sondern auch Nachwuchs gewinnen. Im Mittelpunkt der Feier am Sonntag stand die Einweihung des neuen Einsatzleitfahrzeuges ELW 1, das die Stadt Lörrach der Feuerwache für 120 000 Euro übergab.

Bei sonnigem Herbstwetter begrüßte Abteilungskommandant Markus Künstle zahlreiche Besucher, darunter auch Bürgermeister Michael Wilke und Klaus Dullisch, Fachbereichsleiter für Verkehr und Sicherheit der Stadt. Künstle berichtete über seine Abteilung, der 121 Aktive, darunter sechs Feuerwehrfrauen, angehören. Dazu komme die Altersmannschaft mit 89 Mitgliedern. Die Jugendfeuerwehr habe 22 Mitglieder, vier davon Mädchen. Man sei froh über jedes Kind und jeden Jugendlichen, der sich entschließe, zur Feuerwehr zu gehen. Hier könne man noch gelebte Kameradschaft erfahren, sagte Künstle. Auch Wilke betonte, dass die Feuerwehr stets gut ausgebildete und engagierte Mitglieder brauche. Er appellierte an die Lörracher Jugend, sich der Feuerwehr anzuschließen.

Höhepunkt der Feier war die Einweihung des neuen Einsatzleitfahrzeugs ELW 1, das die Stadt für 120 000 Euro gekauft hatte. Der als Führungsfahrzeug ausgebaute Mercedes-Sprinter ist mit Digitalfunk und einer permanenten Internet-Verbindung ausgestattet. Dadurch können die Feuerwehrleute während der Fahrt E-Mails schreiben und lesen und haben außerdem Zugang zu Lageplänen für Hydranten, Gas sowie Flurstücken. Dazu kommt eine eigene Stromversorgung über einen Generator. Wilke übergab den Schlüssel des Einsatzfahrzeugs an die Einsatzleiter und wünschte den Männern und Frauen der Feuerwehr viele gute Einsätze, ein gesundes Zurückkommen und gute Kameradschaft.

 

Besucher konnten Arbeit der Feuerwehr erleben

Um den Besuchern zu demonstrieren, wie ihre tägliche Arbeit aussieht, veranstalteten die Feuerwehrleute zwei Showübungen. Dabei bargen sie mehrere Menschen mit einer Drehleiter. Außerdem führten sie stündlich durch die Räume der Feuerwache und der Einsatzzentrale. Die Jugendfeuerwehr informierte mit einem Stand und lud vor allem Kinder und Jugendliche zum Experimentieren ein. Man erhoffe sich von einer solchen Veranstaltung natürlich auch immer, junge Menschen zu begeistern und so Nachwuchs zu gewinnen, sagte Künstle.

 

 

Quelle:

Feuerwehr sucht Nachwuchs (veröffentlicht am Mo, 17. Oktober 2016 auf badische-zeitung.de)

Login (Webteam)

Login momentan nur für das Webteam verfügbar.

Jetzt anrufen

Verwaltung

Anrufen


Zentrale Werkstätten

Anrufen


Notruf

Anrufen


+49 (0)7621 415-615

Brandnäscht

Anrufen